service@enfair-business.de       05502 911 202       0151-1 444 9337   

E-Mails sind heute das, was wichtige Werbeanschreiben früher einmal waren. Kunden sollen angesprochen und von einem Produkt oder dem neuesten Angebot überzeugt werden. Der Unterschied zum normalen Brief: Die Flut der eintreffenden Mails ist manchmal so erschlagend, dass es umso wichtig geworden ist, sich von der Masse abzuheben. Mit den richtigen Tipps schaffen Sie es jedoch, mit einer Mail zu überzeugen.

Rund 306 Milliarden E-Mails werden weltweit versendet und empfangen – pro Tag! Diese Zahl ist fast erschlagend, wenn man sich dazu einmal die Datenmengen vorstellt, die stündlich über das Internet verteilt werden. Umso wichtiger ist, eine Mail geschickt und gezielt so im Posteingang des Empfängers zu platzieren, dass Sie weder untergeht noch übersehen oder „einfach so“ gelöscht wird. Besonders die Mails, die Sie an Ihre Kunden versehen, sollten daher ins Auge stechen und unbedingt eine Botschaft mit Mehrwert vermitteln.

Tipp 1: Seien Sie authentisch!

Den Begriff der Authentizität hört man nun auch schon überall, aber er hat viel wahren Inhalt: Für Vertrauen sorgen Sie in erster Regel damit, dass Sie sie selbst sind. Vor allem jemand, den Sie kennen, fällt es auf, wenn die Mail nicht Ihren Schreibstil oder Ihre Darstellungsform hat, die Sie sonst nutzen. Generierte Mailings haben daher eher einen bitteren Beigeschmack, wenn Sie schon ahnen, dass Ihr Kunde eher eine persönliche Ansprache bevorzugt.

Tipp 2: Behalten Sie bei mehreren Mails Ihren persönlichen Stil bei

Gerade, wenn Sie eine längerfristig angelegte Marketingplanung abgeschlossen haben, die eine Mailkampagne beinhaltet, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Mails einen einheitlichen Stil besitzen, der zu Ihnen passt. Unternehmen nennen dies übrigens Corporate Identity, was man sich auch im kleinen Rahmen zu Nutze machen kann.

Mailkampagnen beinhalten oftmals auch tiefergehende Beschreibungen zum Produkt, die dem Kunden einen Mehrwert an Informationen bieten und Sie gleichzeitig als Experte darstellen, der von diesem Thema zu berichten weiß. Der Verkaufsabschluss erfolgt meist dann im Verlauf, wenn der Kunde sich meldet.

Tipp 3: Seien Sie beim Betreff herausragend!

Im Zeitalter der Digitalisierung sind überfüllte Posteingänge in den Mailkonten genauso üblich wie eine Überflutung von Postings in sozialen Medien. Damit Sie nicht im Spamordner oder gleich im Papierkorb landet, sollte Ihre Mail schon beim ersten Anblick Interesse wecken und dabei überzeugen.

Neben der Authentizität ist ein geeigneter Betreff Ihre Eintrittskarte dafür, dass der Kunde Ihre Mail öffnet, liest und sogar agiert. Der erste Eindruck ist alles nicht nur in der analogen Welt von großer Bedeutung, sondern vor allem in der digitalen „Mailflut“.

Tipp 4: Finden Sie eine passende Einleitung!

Ist Ihnen der Betreff so geglückt, dass der Kunde Ihre Mail öffnet, geht es vor allem darum, sein erstes Interesse zu stärken. In der Regel viel wichtiger als das eigentliche Verkaufsthema in der Mail an sich ist also die Herleitung zum Thema. Finden Sie hier unbedingt einen geeigneten textlichen Ansatz, der auf den Kunden eingeht – gerne individuell auf ihn gepasst, aber selbstverständlich dürfen Sie auch einen lockeren Stil mit einfließen lassen.

Der Kunde liest, versteht und fühlt, dass Sie sich Gedanken über den Inhalt der Mail gemacht haben und Sie für ihn persönlich geschrieben haben – ein unwahrscheinlicher Mehrwert.

Tipp 5: Kommen Sie innerhalb des Hauptteils präzise zum Punkt

Eine nette Einleitung ist wichtig – aber innerhalb des Kernthemas sollten Sie „Geschwafel“ unbedingt vermeiden und zum Punkt kommen. Um welches Produkt geht es konkret? Was sind die Rahmenbedingungen wie Preis oder Vertragslaufzeit? Bekommt der Kunde einen Rabatt, wenn er sofort abschließt? Was hat der Kunde davon? Was ist sein Nutzen? Und warum ist es besonders wichtig für ihn, dieses Produkt oder diese Dienstleistung gerade jetzt zu erwerben? Wichtige Argumente und Fakten sind hier genau die Art von Informationen, die er benötigt.

Tipp 6: Vergessen Sie niemals einen “Call to Action (CTA)”!

Ein „Call to Action“-Button kommt eigentlich aus dem Bereich der modernen Webprogrammierung, steht aber im Prinzip für die klassische Kontaktaufnahme. Wie kann der Kunde nach dem Lesen der Mail mit Ihnen interagieren? Soll er einfach auf die Mail antworten? Soll er Sie anrufen? Vermitteln Sie auf einem einfachen Weg, wie er Sie erreichen kann – und vergessen Sie keinesfalls die Nennung Ihrer Kontaktmöglichkeiten. Niemand würde nach dem vielversprechenden Inhalt Ihrer Mail drei Stunden damit verbringen, nach ihrer Telefonnummer zu „googeln“. Liefern Sie alle Kontaktmöglichkeiten direkt mit Ihrer Mail mit, schaffen Sie nicht nur einen Mehrwert, sondern eine deutliche Zeitersparnis sowie einen Wettbewerbsvorteil.

Tipp 7: Fragen Sie nach!

Setzen Sie sich einen bestimmten Zeitraum, bei dem Sie den Empfänger der E-Mail telefonisch kontaktieren, wenn keine Antwort von ihm erfolgt. Hier gibt es an sich kein „richtig“ oder „falsch“, aber geben Sie dem Leser eine angemessene Reaktionszeit. Besonders in der Zeit, wo üblicherweise Feiertage oder Ferien dafür sorgen, dass Büros nicht regelmäßig besetzt sind, kann es mit der Antwort auch mal etwas länger dauern. Aber ein bis zwei Wochen sind eine Frist, die durchaus in Ordnung ist. Fragen Sie am Telefon freundlich nach, ob Ihre Mail angekommen ist und warten Sie den Verlauf des Gespräches ab, akzeptieren Sie aber auch, wenn gerade kein Interesse besteht.

Tipp 8: Lassen Sie Ihre Mailentwürfe unbedingt lektorieren!

Besonders dann, wenn man gedanklich komplett in einem Thema versunken ist, kann es passieren, dass sich kleine Fehler in einem Text einschleichen. Diese kann man trotz gewissenhafter Prüfung auch einmal übersehen. Lassen Sie daher den fertigen Textentwurf unbedingt noch einmal von einem Mitarbeiter oder einer anderen Person gegenlesen, bevor die Mail versendet wird. Rechtschreib- und Formulierungsfehler sind leicht zu vermeidende Fallen, die selbst den guten Eindruck der schönsten Mail zunichtemachen könnten.

Tipp 9: So könnte ein Akquise-Anschreiben per E-Mail aussehen

Wenn Sie alle Tipps in diesem Beitrag beherzigen, stehen die Chancen schon einmal nicht schlecht, dass auch vom Empfänger eine Reaktion erfolgen wird. Beispielhaft möchten wir Ihnen zum Abschluss noch einmal zeigen, wie solch ein Anschreiben aussehen könnte. Beachten Sie bitte, dass alle hier genannten Informationen nur fiktiv angenommen sind, um einen ersten allgemeinen Aufbau einer solchen Mail darzustellen.

Mit dem grünen Energiesparplan nachhaltig Rendite sichern!

 

Sehr geehrter Herr Weber,

sicherlich haben Sie in der letzten Zeit die Meldungen in den einschlägigen Medien verfolgt: Die Europäische Zentralbank hat mittlerweile Ihr Zinsniveau auf ein Rekordtief gesenkt. Das hat automatisch zur Folge, dass angelegte Sparguthaben längst nicht mehr mit dem Zinsertrag gesegnet sind, wie es vor der Finanzkrise 2009 noch üblich war.

Uns ist dieser Umstand ebenso bitter gewusst geworden, dass wir uns nach einer alternativen Anlageform umgesehen haben, die gleichzeitig profitabel wie als auch nachhaltig ist. Unser grüner Energiesparplan ist die von uns erdachte Lösung und wir würden uns sehr darüber freuen, wenn er für Sie genauso attraktiv ist wie für uns.

Warum nicht damit Zinsen verdienen, was Sie eh bezahlen müssen?

Mit unserem Energiesparplan profitieren Sie von einer wirklich lohnenswerten Rendite: Wenn Sie sich für einen Stromvertrag bei uns entscheiden, nutzen Sie nicht nur automatisch die grüne Energie aus unseren Windkraftanlagen und tragen somit etwas zur Nachhaltigkeit bei – sie profitieren auch von ganzen drei Prozent auf Ihre jährlich gezahlten Abschläge, die wir Ihnen jedes Jahr auf Ihrem Kundenkonto gutschreiben.

Überall verfügbar – jederzeit abschließbar

Dabei ist es egal, ob Sie in der Großstadt oder auf dem Land wohnen, denn unser Strom kommt direkt zu Ihnen nach Hause. Standortunabhängig und ohne Kompromiss. Wenn Sie ein individuelles Angebot bezüglich der Versorgung wünschen, stellen wir Ihnen gerne einen ersten Abschlagsplan über den von Ihnen gewünschten Zeitraum zusammen. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter 01234/56789 oder antworten Sie direkt auf diese E-Mail.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Energiespar AG